Wie kann ich Stress effektiv bewältigen? 

In diesem abwechslungsreichen Kurs lernst Du innovative und wissenschaftlich fundierte Techniken, um Stress zu bewältigen und Deine Resilienz zu stärken. 

Das Training ist als Präventionsmaßnahme nach § 20 SGB zertifiziert und von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt (Kurs-ID: KU-ST-VNDMDE).

Durch systemische Interventionen werden Resilienzfaktoren wie kreatives Denken, Selbstwahrnehmung, Lösungsorientierung, Empathie und effektive Kommunikationsfertigkeiten gefördert. 


Was erwartet Dich?

Stress verstehen lernen
-> Verstehen des körperlichen und psychischen Frühwarnsystems
-> Eleminieren der Stressverstärker

Persönliche Bestandaufnahme
-> Reflexion der körperlichen Stressreaktion
-> Definition des persönlichen Stresstyps
-> Persönliche Ressourcen kennenlernen

Grundlagen zum Stressmanagement
-> Balance zwischen Beruf, Familie und Freizeit finden
-> Ausstieg aus dem Autopiloten
-> Körperliche und mentale Methoden zur Stressbewältigung
-> Nutzen kurz- und langfristiger Techniken zum Stressabbau



Anwenden von Methoden der Stressbewältigung
-> Schnelle Regeneration mit Atemtechniken
-> Achtsamkeitsübungen zwecks innerer Ruhe
-> Techniken der Autosuggestion verinnerlichen
-> Stress verhindern durch aktives Pausenmanagement

Strategischer Umgang mit Stress
-> Umgang mit stressigem Verhalten
-> Entkräften von externem Druck
-> Formulieren eines persönlichen Plans zum Stressabbau
-> Soziales Netz/Unterstützung ausbauen


Kosten: 190 Euro (davon erstatten die 

gesetzlichen Krankenkassen zwischen 75 und 190 Euro)


Nächste Kurstermine:


Live- Onlineseminar 18. September - 6. November
18:00 - 19:30 

Was bedeutet Stressmanagement?

Stressmanagement (Synonyme: Coping, Stressbewältigung) ist ein Sammelbegriff für unterschiedliche Methoden, um Stress zu verringern. Dabei gibt es verschiedenste Strategien, die eigenen Ressourcen zu stärken oder zu erhalten, sowie gedankliche, emotionale und körperliche Aspekte bei Stressbelastung zu „managen“. 

Stressmanagement beinhaltet kurz- und langfristig wirksame Strategien. Schnelle Hilfe bei akutem Stress bietet z.B. die sogenannte Stopptechnik, ein gutes Pausenmanagement, Erholung generell oder auch sportliche Aktivität oder Meditation. Was aber kann helfen, wenn der Stress länger anhält und vielleicht sogar schon zu körperlichen oder seelischen Problemen führt oder die Ausübung des Berufs beeinträchtigt?

Um langfristig besser mit Stressbelastungen umzugehen, lohnt es sich, die eigenen Einstellungen und Verhaltensmuster zu reflektieren und bei Bedarf zu verändern. Auch ein gutes Zeitmanagement fällt hierunter. Und ganz essentiell ist natürlich die Stärkung der sozialen Beziehungen. Viele von uns vernachlässigen als erstes soziale Kontakte, wenn der Stress im Alltag zu hoch ist.

Was ist eigentlich Stress?

weiterlesen

Stressbewältigung in der BR Abendschau

Hier kannst Du den Bericht des BR in der Mediathek von Focus Online anschauen:

Stresstypentest

Mit diesem Test nach Bamberger (2007) erfährst Du in wenigen Minuten, in welchen Bereichen Du bereits über Stresskompetenz verfügst und wo noch Entwicklungspotential besteht. Viel Spaß dabei!