Meine eigene Transformation 

Im Jahr 2015 hatte ich einen tollen Job bekommen. Stellvertretende Geschäftsleitung bei einem großartigen Bildungs- und Jugendhilfeträger in Hannover. Voller Begeisterung stützte ich mich in meine neue Arbeit. 

Meine erste Tochter war damals zwar gerade einmal 18 Monate alt, doch wir hatten einen Krippenplatz und alles schien geklärt. Bis zu dem Moment weniger Monate später, als mein Mann plötzlich nach München versetzt wurde. Da stand ich, allein mit meiner – häufig weinenden oder trotzigen Tochter in unserer riesigen Wohnung, überfordert. Häufig kurz davor, selbst loszuschreien oder zu heulen. 

Doch ich liebte meinen Job. Ich schätzte das Miteinander auf der Arbeit, war froh, nach der Elternzeit wieder gemeinsam mit anderen Menschen produktiv sein zu können, zu lernen. Und so hielt ich durch. Trotzte Schlafmangel und dem Gefühl, dass von allen Seiten an mir gezogen wurde. Bis nach einem Jahr dann der Akku einfach leer war. 

Ich zog mit meiner Tochter zu meinem Mann nach München. Nach einer Episode als Geschäftsführerin in einem Münchner Kulturhaus bekam ich mein zweites Kind. Ging zwei Jahre in Eltern- und Lehrzeit. Und hatte endlich die Zeit und den Platz im Kopf, um mich zu orientieren. 

Ich machte Ausbildungen als system. Coach und psychologische Beraterin, als Stresspräventionstrainerin. Baute mit einer guten Freundin mitten in der Coronazeit ein Freiluft-Tanzprojekt auf. Vor allem aber: Ich war bei mir und meiner Mitte angekommen und hatte Zeit und Raum, um mit meinen Kindern im Hier und Jetzt zu leben. 

Es war, als würden meine Kinder meine Gelassenheit und Zufriedenheit nicht nur spüren, sondern so davon profitieren, dass sie selbst so entspannt und glücklich wurden, wie ich es mir immer für sie gewünscht hatte. 

Was war geschehen? Ich hatte eine Transformation durchlebt. Mich entschieden, mein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Zum Beruf zu machen, was ich nicht nur gut konnte, sondern was mich zugleich wirklich glücklich machte. 

Mittlerweile bin ich seit fast 3 Jahren hauptberuflich als Coach und Trainerin tätig. Ich unterstütze ich Menschen, die gestresst und überfordert sind auf dem Weg, ihre innere Mitte zu finden. 

Jedes Jahr absolviere ich mindestens 60 UE Fortbildung, um meine Klienten* noch besser unterstützen zu können. Ich arbeite mit wissenschaftlich fundierten Methoden und auf Basis meiner umfangreichen Ausbildung. Infos über meine Aus- und Weiterbildungen, die Ethikgrundsätze des Verbands „Deutscher Fachverband Coaching" (DFC) finden Sie hier auf meiner Homepage.



Ich freue mich auf Ihre unverbindliche Anfrage! 


Aus- und Fortbildungen

  • Diplom Sozialwissenschaftlerin (Soziologie, Psychologie)
  • Zertifizierte Stresspräventionstrainerin und Entspannungstrainerin
  • Personal & Business Coach
  • Zertifizierte Trainerin (IHK)
  • Management Basics (Fortbildungsstudiengang)
  • Online Trainerin
  • Breathwork Teacher (Yoga Alliance zertifizierte Weiterbildungen)
  • Hypnosetherapie Ausbildung (modular, im Ausbildungsprozess)

Berufserfahrung vor der Selbstständigkeit 

  • Projektmanagerin Outgoing an der Leibniz Universität Hannover
  • Program Manager Lateinamerika an der Leibniz Universität Hannover
  • Stellv. Geschäftsleitung bei Werk-statt-Schule (Bildungs- und Jugendhilfeträger)
  • Geschäftsführerin im Eine Welt Haus München (Kulturhaus der Stadt München)

Meine ganz persönlichen Kraftquellen

  • Meine Familie mit meinem Mann und meinen beiden Töchtern
  • Unser wundervolles Zuhause und besonders unser Garten in München
  • Die Natur innerhalb und außerhalb der Stadt
  • Salsa tanzen (und manchmal auch unterrichten)
  • Reisen und dort in Kontakt mit den Menschen und Kulturen kommen
  • Kochen
  • Joggen und im Winter Langlaufen
  • Yoga und Meditation

Aktuelle Rezensionen

 "Frau Daniela Hadem-Kälber kann ich als Coach wärmstens empfehlen. Ich bin selbst auch ausgebildeter Coach und habe ihren Online Kurs mit 8 Abenden zum Thema "Stressmanagement Training" (von der Krankenkasse anerkannt und daher auch bezuschusst) besucht. Durch ihre empathische, kompetente und strukturierte Art habe ich jeden Abend als sehr wertvoll empfunden. Die Methoden und Erkenntnisse konnte ich gleich für mich passend in mein Leben integrieren." (Amy, über Google)

Aktuelle Rezensionen 

"Ich habe einen Online Kurs zum Thema Stressmanagement mitgemacht, 10 Abende online, sehr sehr gut durchdacht und hilfreich. Frau Hadem Kälber hat jede Sitzung zu einem "Event" gemacht, ich habe viel über mich gelernt und bin dankbar für die neuen Anreize zum Zeitmanagement, zu Entspannungsübungen und zum Thema Stress. Eine runde Sache, sehr qualifiziert und hochwertig. Ich kann nur jedem empfehlen, einen Kurs bei Ihr zu buchen. Die meisten Krankenkassen unterstützen bei den Seminarkosten! Alles erdenklich Gute und herzlichen Dank für alles!" (Reisebüro Michel über Google)

Aktuelle Rezensionen

"Liebe Daniela, ich möchte Dir kurz von meinem Hunde-Spaziergang heute erzählen (...) ich war soooo ruhig dabei, es waar einfach wunderbar, für mich UND für die Hunde - ich danke Dir nochmal für die Begleitung in unserer gemeinsamen Übung." (Birgit nach einer Übung aus dem Hypno-Coaching)

 

"Mindful Leadership" bezieht sich nicht nur auf den achtsamen Umgang mit sich selbst und den Mitmenschen, sondern auch mit den natürlichen Ressourcen unseres Planeten. Deshalb gibt es im Coaching & Training Bio-Fairtrade Tee oder Café, Verbrauchsmaterialien werden ökologisch beschafft und mindestens einmal pro Jahr starten wir Cleanup Aktionen, z.B. im Westpark. Die Raumnutzung basiert auf einem Roomsharing Konzepts und wir achten die Natur, wenn wir sie im Rahmen von Waldcoachings und Natur-Mental-Training als Quelle der Inspiration nutzen. 

Meine Arbeitsweise 

Einer der wichtigsten Gründe, warum ich mich für die Arbeit nach dem Systemischen Ansatz entschieden habe, ist sein wertschätzendes Menschenbild. Der Mensch wird in seinem Sein akzeptiert und sein Verhalten ist in seinem Kontext sinnhaft. Nach diesem Grundsatz arbeite ich als psychologische Beraterin, Coach & Trainerin. Andere Ansätze, z.B. aus dem NLP, den Neurowissenschaften, der Tiefenpsychologie und der modernen Psychoanalyse fließen in die Beratung ein. Ich verpflichte mich in meiner Arbeit den Ethikgrundsätzen des Deutschen Fachverbands Coaching (DFC), die Sie hier nachlesen können.